Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Fünf Dealer nach Razzia in Kiel in Haft

15.03.2020 - Nach einer größeren Drogenrazzia in Kiel sitzen fünf mutmaßliche Dealer seit Samstag in Untersuchungshaft. Ein Richter verkündete die Haftbefehle, wie die Staatsanwaltschaft am Sonntag mitteilte. Den dringend Tatverdächtigen im Alter zwischen 21 und 25 Jahren werde gewerbsmäßiger Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen. Die Auswertung der bei der Razzia sichergestellten Gegenstände dauere noch an. Unter anderem stellte die Polizei während des Einsatzes etwa ein Kilogramm Drogen und Bargeld in fünfstelliger Höhe sicher.

  • Das Blaulicht an einem Polizeiauto. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Blaulicht an einem Polizeiauto. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Polizei und Staatsanwaltschaft hatten am Freitagabend zahlreiche Wohnungen in Kiel durchsucht. Bei dem großangelegten Einsatz im Stadtgebiet mit rund 300 Polizisten waren zunächst 25 Menschen festgenommen worden. Die Polizei stellte Beweismittel sicher, darunter Handys und Waffen. Die meisten Festgenommenen kamen später wieder auf freien Fuß. Seit Beginn der Ermittlungen hatte die Polizei unter anderem bereits rund zehn Kilogramm Marihuana sichergestellt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren