Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kollege erinnert sich nicht an Gerüchte über Patientenmörder

23.01.2019 - Oldenburg (dpa/lni) - Ein früherer Kollege des Patientenmörders Niels Högel hat keine Erinnerung an eine auffällige Häufung von Todesfällen in der Oldenburger Klinik. Ihm sei an der Arbeit des Krankenpflegers nichts Besonderes aufgefallen, sagte der 53-Jährige am Mittwoch als Zeuge vor dem Landgericht Oldenburg. Dort ist Högel wegen Mordes an 100 Patienten an den Kliniken in Delmenhorst und Oldenburg angeklagt. Der Zeuge hat Högel als netten und sympathischen Kollegen in Erinnerung. Gerüchte in der Klinik über auffällig viele Todesfälle nach missglückten Reanimationen von Patienten und Bezeichnungen wie «Horror-Högel» oder «Todes-Högel» habe er nicht gehört, sagte er. Der Richter ließ den Zeugen nach der Vernehmung vereidigen.

  • Der wegen Mordes an 100 Patienten angeklagte Niels Högel sitzt am Prozesstag im Gerichtssaal. Foto: Mohssen Assanimoghaddam © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der wegen Mordes an 100 Patienten angeklagte Niels Högel sitzt am Prozesstag im Gerichtssaal. Foto: Mohssen Assanimoghaddam © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren