Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Göring-Eckardt: Grüne Landrätin ist Meilenstein für Partei

30.11.2019 - Die Grünen feiern sich selbst: Die Partei gibt es in Niedersachsen seit 40 Jahren - sie ist beflügelt von Wahlerfolgen in alten CDU- und SPD-Hochburgen und von einem Mitgliederrekord.

  • Katrin Göring-Eckardt, Bündnis 90/Die Grünen, spricht bei einer Fraktionssitzung. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Katrin Göring-Eckardt, Bündnis 90/Die Grünen, spricht bei einer Fraktionssitzung. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Osnabrück (dpa) - Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, hat die Wahl einer grünen Landrätin im Kreis Osnabrück in diesem Jahr als einen Meilenstein für die Partei bezeichnet. «Das zeigt, das mehr geht, als wir jemals gedacht haben», sagte die Politikerin am Samstag beim Landesparteitag der niedersächsischen Grünen in Osnabrück. Die Partei habe damit bewiesen, dass sie nicht nur Menschen in den Städten, sondern auch auf dem Land erreiche. Das zeige, dass die Grünen nicht nur Hoffnungsträger seien, sondern auch Dinge umsetzen und machen könnten.

Sie würdigte auch den Wahlerfolg ihres Parteifreundes Belit Onay, der in der Landeshauptstadt Hannover vor wenigen Tagen zum Oberbürgermeister gewählt wurde. «Es gibt keine Erbhöfe mehr für die CDU und nicht für die SPD», sagte Göring-Eckardt.

Im Landkreis Osnabrück hatte Grünen-Kandidatin Anna Kebschull in diesem Jahr das Amt des Landrats nach mehr als 70 Jahren von der CDU geholt, Hannover war jahrzehntelang eine Hochburg der SPD. Diese Ergebnisse zeigten, dass die Grünen die Hoffnung vieler Menschen seien, sagte Göring-Eckardt.

Die zeitgleich in Braunschweig tagende Alternative für Deutschland (AfD) ging Göring-Eckart scharf an. «Das, was die AfD dort veranstaltet, ist etwas, was unsere Demokratie sehr bewusst ins Wanken bringt, da geht es um Hass und Hetze, da geht es ums Auseinandertreiben der Gesellschaft.» Hinter der Maske der Bürgerlichkeit und Harmlosigkeit werde die weltoffene und liberale Gesellschaft in Frage gestellt.

Auf ihrem Landesparteitag befassen sich die Grünen mit den Themen Artenvielfalt schützen, Klimaschutz und der Forderung nach der Schaffung bezahlbaren Wohnraums. Außerdem feiert die Öko-Partei in diesem Jahr ihr 40-Jähriges Bestehen in Niedersachsen. Laut der Landesvorsitzenden Anne Kura überschritt die Partei in der vergangenen Woche die Zahl von 9000 Mitgliedern. Im Mai dieses Jahres sei beim Parteitag in Osterholz-Scharmbeck noch das 7777. Mitglied begrüßt worden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren