Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Großrazzia gegen Mafia-Clan: Verhaftung auch in Wolfsburg

01.07.2020 - Im Zuge einer Großrazzia in Italien und Deutschland ist am Mittwoch ein Mann in Wolfsburg festgenommen worden. Italienische Ermittler werfen ihm die Mitgliedschaft in einer mafiaartigen kriminellen Vereinigung vor, wie die Generalstaatsanwaltschaft Braunschweig und das Landeskriminalamt in Hannover mitteilten. Mit einem europäischen Haftbefehl beantragten die Behörden die Festnahme und Auslieferung des Italieners aus Deutschland. Der Mann soll mit einer Gruppe unter anderem im internationalen Drogenhandel aktiv sein.

  • Zwei männliche Hände sind in Polizeihandschellen gefesselt. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Zwei männliche Hände sind in Polizeihandschellen gefesselt. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Justizbehörden in Caltanissetta auf Sizilien berichteten, dass bei der Großrazzia gegen den Mafia-Clan 46 Verdächtige festgenommen worden seien. Festnahmen habe es in Barrafranca, Pietraperzia, Catania und Palermo gegeben. Den Verdächtigen wird außer der Mafia-Zugehörigkeit und Drogenhandel auch Erpressung und Waffenbesitz vorgeworfen.

Die aktuellen Ermittlungen liefen seit 2018, hieß es. Im Zentrum stehen mutmaßlich kriminelle Aktivitäten einer Familie, die seit Jahrzehnten im Zusammenhang mit Verbrechen der Cosa Nostra auf Sizilien bekannt ist. In Deutschland ordnete das Oberlandesgericht Braunschweig auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft die Auslieferungshaft an. Bis zur Entscheidung über die Auslieferung bleibt der Verdächtige in einem deutschen Gefängnis.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren