Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Grünes Licht für 5G-Modellregionen: Niedersachsen profitiert

26.06.2019 - Berlin (dpa/lni) - Der neue Mobilfunkstandard 5G wird in bundesweit sechs Modellregionen besonders gefördert - eine davon ist die Region Braunschweig und Wolfsburg. Der Haushaltsausschuss des Bundestags gab dafür am Mittwoch die notwendigen Gelder in Höhe von insgesamt 44 Millionen Euro frei. Die weiteren Modellregionen befinden sich in Hamburg, Aachen und Kaiserslautern sowie in der Lausitz und in der nordbayerischen Region Amberg-Weiden. Die Fördergelder des Bundes sollen dem Beschluss zufolge dazu dienen, dass die Potenziale von 5G anschaulich und praxisnah entwickelt, erprobt und demonstriert werden.

  • Ein Symbol für den Netzstandard 5G steht auf einer Messe. Foto: Hauke-Christian Dittrich/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Symbol für den Netzstandard 5G steht auf einer Messe. Foto: Hauke-Christian Dittrich/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) wertete die Förderung für die Region Braunschweig und Wolfsburg als Signal dafür, dass das Land auf dem richtigen Weg sei. «Immer mehr kristallisiert sich heraus, dass Niedersachsen zu einem 5G-Land wird», sagte er. Das Kürzel 5G steht für die fünfte Mobilfunkgeneration. Die Übertragung ist etwa 100 Mal schneller als der aktuelle Standard 4G, auch LTE genannt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren