Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hannover 96 kündigt freigestelltem Ex-Sportchef Schlaudraff

28.02.2020 - Hannover (dpa) - Fußball-Zweitligist Hannover 96 hat seinem ehemaligen Sportchef Jan Schlaudraff außerordentlich gekündigt. Das teilte der Club am Freitag mit. Hannover hatte Schlaudraff bereits am 16. Januar freigestellt. Die Kündigung erfolge nun «aufgrund von Geschehnissen in zeitlichem Zusammenhang mit dem Zweitliga-Heimspiel gegen den Hamburger SV, die für Hannover 96 mit Blick auf Tragweite und Schwere arbeitsrechtlich nicht hinnehmbar waren», erklärte der Club. Genaue Details nannte der Verein nicht.

  • Ehemaliger Sportdirektor von Hannover 96 Jan Schlaudraff ist vor einem Spiel in der Arena. Foto: Peter Steffen/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ehemaliger Sportdirektor von Hannover 96 Jan Schlaudraff ist vor einem Spiel in der Arena. Foto: Peter Steffen/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Niedersachsen und der Ex-Profi befinden sich derzeit bereits in einer gerichtlichen Auseinandersetzung. Schlaudraff klagt unter anderem auf Wiedereinstellung und Entfristung seines eigentlich bis 2022 laufenden Vertrages. Die jetzt erfolgte Kündigung stehe damit aber in keinem Zusammenhang, erklärte der Club.

Die Nachfolge von Schlaudraff bei den 96ern hatte Gerhard Zuber angetreten. Auch mit ihm befindet sich Hannover 96 noch in einer gerichtlichen Auseinandersetzung. Der 44 Jahre alte Österreicher war bei den 96ern bis 2019 die rechte Hand des früheren Managers Horst Heldt. Nach dem Bundesliga-Abstieg lief sein Vertrag als Sportlicher Leiter weiter, Zuber wurde jedoch zunächst innerhalb der Profifußball-Gesellschaft Hannover 96 GmbH & Co. KGaA kaltgestellt.

Das Arbeitsgericht Hannover entschied im Januar, dass sein Vertrag nicht am 30. Juni 2020 endet, sondern zu entfristen sei. Gegen das Urteil will Hannover nun in Berufung gehen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren