Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hannover-Burgdorf startet nicht im Handball-Europapokal

10.07.2020 - Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf verzichtet in der kommenden Saison auf einen Start im Europapokal. Die Niedersachsen werden nicht an der EHF European League teilnehmen, wie die «Recken» am Freitag bekanntgaben. «Bei realistischer Betrachtung aller Einflussfaktoren sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass die organisatorischen, gesundheitlichen und finanziellen Risiken eine Gefahr der Überbelastung für unsere gesamte Organisation bedeuten könnten», wird Geschäftsführer Eike Korsen in einer Vereinsmitteilung zitiert. Hannover-Burgdorf hätte eigentlich Mitte September in der Qualifikationsrunde in den Wettbewerb eingegriffen.

  • Ein Spieler wirft den Ball hoch. Foto: Michael Deines/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Spieler wirft den Ball hoch. Foto: Michael Deines/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Die Mannschaft ist über die Entscheidung verständlicherweise sehr enttäuscht», sagte Kapitän und Nationalspieler Fabian Böhm. «Wir hätten uns gerne auf der internationalen Bühne präsentiert, denn dafür haben wir in der letzten Saison alles gegeben und hart gearbeitet», meinte der 31-Jährige: «Unter den gegebenen Umständen und der aktuellen Gemengelage, die von viel Unsicherheit geprägt ist, ist es aus wirtschaftlicher Sicht aber die sicherste Entscheidung.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren