Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Hertha BSC laut Medien an Bremens Rashica interessiert

31.01.2021 - Kurz vor dem Ende der Transferperiode an diesem Montag könnte bei Werder Bremen doch noch Bewegung in die Kaderplanung kommen. Laut Berichten von «Bild» und «Sky» vom Sonntag soll Hertha BSC an einer Verpflichtung von Milot Rashica interessiert sein. Der Stürmer aus dem Kosovo stand im Sommer vor einem Wechsel zu Bayer Leverkusen, ehe der Transfer in letzter Minute platzte.

  • Werders Offensivspieler Milot Rashica (M) beim Aufwärmen. Foto: Carmen Jaspersen/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Werders Offensivspieler Milot Rashica (M) beim Aufwärmen. Foto: Carmen Jaspersen/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Werder ist auf Einnahmen aus Transfers angewiesen, weil die Corona-Krise zu großen Verlusten geführt hat. Geschäftsführer Klaus Filbry hatte die Mindereinnahmen zu Saisonbeginn auf 30 Millionen Euro beziffert. Da davon auszugehen ist, dass bis zum Saisonende keine Zuschauer in die Stadien dürfen, wird der Verlust noch deutlich höher ausfallen.

Hertha BSC ist nach der Trennung von Trainer Bruno Labbadia und Geschäftsführer Michael Preetz dabei, den Kader doch noch einmal für den Abstiegskampf zu verstärken. So soll Ex-Nationalspieler Sami Khedira kurz vor einer Unterschrift in der Hauptstadt stehen.

Rashica hatte stets betont, dass er bei einem anderen Club den nächsten Schritt in seiner Karriere machen will. Ob sich der Stürmer aus dem Kosovo, der gerade erst nach einer Verletzung wieder in Schwung kommt, allerdings für die Berliner entscheidet, die aktuell in der Tabelle fünf Punkte hinter Werder liegen, bleibt abzuwarten. Werder-Coach Florian Kohfeldt war am Samstag davon ausgegangen, dass sich bei den Bremern in Sachen Transfers nichts mehr tut.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren