Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kellermann: Große Clubs werden Frauenfußball dominieren

13.07.2020 - Im internationalen Frauenfußball werden nach Ansicht des Wolfsburger Sportchefs Ralf Kellermann bald ähnliche Zeiten anbrechen wie bei den Männern. «Es wird so kommen, dass im Viertelfinale der Champions League bei den Frauen nahezu die gleichen Mannschaften spielen wie bei den Männern», sagte der Sportliche Leiter des deutschen Meisters in einem Interview der «Wolfsburger Nachrichten» (Montag). «Machen Vereine wie zum Beispiel Real Madrid, FC Barcelona, der FC Chelsea oder auch Bayern München nicht ganz viel falsch, werden sie in naher Zukunft die Champions League dominieren.»

  • Ralf Kellermann steht vor einem Spiel am Spielfeldrand. Foto: Marcel Kusch/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ralf Kellermann steht vor einem Spiel am Spielfeldrand. Foto: Marcel Kusch/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der VfL Wolfsburg gewann seit 2013 sechs Mal die deutsche Meisterschaft, sieben Mal den DFB-Pokal und zwei Mal die Champions League bei den Frauen. Erfolgreicher war im internationalen Vergleich nur der französische Spitzenclub Olympique Lyon, der den wichtigsten europäischen Titel zuletzt vier Mal in Serie holte.

Aufgrund der finanziellen Möglichkeiten der großen Männerclubs ist für Kellermann das Ende dieser Lyoner und Wolfsburger Dominanz aber absehbar. «Wir werden das Feld sicherlich nicht kampflos räumen. Aber wir sind realistisch genug, um zu wissen, dass es eine riesige Herausforderung ist, noch möglichst lange in diesem Konzert der Großen mitzuspielen», sagte der 51-Jährige.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren