Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kinder- und Jugendbuchmesse setzt auf digitale Angebote

24.09.2020 - Die Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse «Kibum» setzt im Jahr der Corona-Pandemie auf digitale Angebote. Live-Veranstaltungen wird es vom 7. bis 17. November nur für Schulen und Kitas geben, wie die Stadt Oldenburg am Donnerstag mitteilte. Autorinnen und Autoren besuchen die Kinder und Jugendlichen dafür in deren Einrichtungen. Während der «Kibum 2020: Digital & anders!» könnten rund 120 solcher Termine organisiert werden, hieß es. Kitas und Schulen müssen sich dafür anmelden. Informationen über neue Bücher soll es über die Internetseite der «Kibum» geben.

  • Die Buchstaben „KIBUM!“ der Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse „Kibum“ sind vor den Säulen des Kulturzentrums PFL zu sehen. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Buchstaben „KIBUM!“ der Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse „Kibum“ sind vor den Säulen des Kulturzentrums PFL zu sehen. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Oldenburg (dpa) - Die Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse «Kibum» setzt im Jahr der Corona-Pandemie auf digitale Angebote. Live-Veranstaltungen wird es vom 7. bis 17. November nur für Schulen und Kitas geben, wie die Stadt Oldenburg am Donnerstag mitteilte. Autorinnen und Autoren besuchen die Kinder und Jugendlichen dafür in deren Einrichtungen. Während der «Kibum 2020: Digital & anders!» könnten rund 120 solcher Termine organisiert werden, hieß es. Kitas und Schulen müssen sich dafür anmelden. Informationen über neue Bücher soll es über die Internetseite der «Kibum» geben.

Stadt und Universität Oldenburg organisieren die «Kibum» seit dem Jahr 1974. Den Veranstaltern zufolge werden jährlich mehr als 2000 Neuerscheinungen im Bereich der Kinder-​ und Jugendmedien aus deutschsprachigen Ländern vorgestellt.

Schirmfrau der Veranstaltung ist in diesem Jahr die Kinder- und Jugendbuchautorin Kirsten Boie, die Bücher wie «Der kleine Ritter Trenk» und «Wir Kinder aus dem Möwenweg» schrieb. Neben dem Schriftsteller Andreas Steinhöfel («Rico, Oskar und die Tieferschatten») beteiligen sich die Klimaschutzaktivistin Luisa Neubauer und das Model Anne-Sophie Monrad als Autorinnen an der Messe. Die 14 Jahre alte Buchbloggerin Mirai Mens aus Berlin wird Autorinnenlesungen für Jugendliche moderieren.

Um jungen Leserinnen und Lesern das Stöbern in Neuerscheinungen zu erleichtern, soll es auf der Internetseite eine kindgerechte Navigation geben. Neben Leseproben und Buchvorstellungen können Interessierte Videos mit Autorinnen und Autoren sowie literatur- und kulturwissenschaftliche Analysen sehen. Die Möglichkeit, Illustratoren beim Zeichnen zuzusehen, gibt es auch.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren