Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Klimademos in Niedersachsen gestartet: Aktionen landesweit

20.09.2019 - Hannover (dpa/lni) - Die Fridays-For-Future-Bewegung hat am Freitag ihren globalen Streiktag für mehr Klimaschutz auch in Niedersachsen gestartet. In Braunschweig waren am Vormittag bereits zahlreiche Demonstranten unterwegs, wie ein Polizeisprecher sagte: «Die Demonstration ist im Gange, wir gehen von derzeit ungefähr 5000 Teilnehmern aus.» Auch im benachbarten Wolfenbüttel begannen die ersten Aktionen. «Es ist pünktlich um 10.00 Uhr losgegangen», berichteten die Beamten. Hier beteiligten sich Schätzungen zufolge zunächst rund 400 Demonstranten, vor allem Schülerinnen und Schüler.

  • Eine Demonstrantin geht mit einem Plakat mit der Aufschrift «Solution - Pollution» durch die Stadt. Foto: Christophe Gateau/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Demonstrantin geht mit einem Plakat mit der Aufschrift «Solution - Pollution» durch die Stadt. Foto: Christophe Gateau/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In Hannover und in weiteren niedersächsischen Städten hatten Klimaaktivisten sowie ein Bündnis aus Kirchen, Gewerkschaften, städtischen Einrichtungen und politischen Gruppen ebenfalls Proteste angekündigt. Am Hauptbahnhof der Landeshauptstadt waren morgens viele Jugendliche zu sehen, die auf dem Weg zu den Kundgebungen waren. Unter anderem ist ein Sternmarsch mit Tausenden Teilnehmern geplant. Die Schüler werden von mehreren Organisationen wie der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) unterstützt.

Die von den Schwedin Greta Thunberg initiierte weltweite Bewegung Fridays for Future fordert von der Politik, alles zu tun, damit die Treibhausgas-Emissionen so schnell wie möglich reduziert werden. Auch in Hildesheim, Göttingen, Osnabrück, Oldenburg, Wilhelmshaven, Wolfsburg, Vechta und Lüneburg soll es Demonstrationen geben.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren