Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Knapp 13 800 Familien haben Baukindergeld beantragt

11.08.2019 - Der Traum vom eigenen Heim - den wollen sich viele Familien mit Hilfe des Baukindergelds erfüllen. Die ersten Gelder fließen in Niedersachsen und Bremen.

  • Etwa 13.800 Familien in Niedersachsen und gut 900 Familien in Bremen haben Baukindergeld bekommen. Foto: B. Wüstneck/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Etwa 13.800 Familien in Niedersachsen und gut 900 Familien in Bremen haben Baukindergeld bekommen. Foto: B. Wüstneck/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Hannover/Bremen (dpa) - Etwa 13 800 Familien in Niedersachsen und gut 900 Familien in Bremen haben Baukindergeld beziehungsweise eine Auszahlungsbestätigung bekommen. Das geht aus Zahlen des Bundesinnenministeriums hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen.

Seit seiner Einführung im Herbst 2018 bis Ende des Jahres waren es in Niedersachsen 7099 und in Bremen 492 Anträge, die bewilligt wurden. Von Jahresbeginn bis Ende Juni 2019 haben noch einmal 6 680 Familien in Niedersachsen und 415 in Bremen die staatliche Förderung bekommen. Die beantragten Summen belaufen sich in Niedersachsen auf 289 Millionen Euro und in Bremen auf 19,3 Millionen Euro. Das Geld wird den Familien erst ausbezahlt, wenn der komplette Antrag samt Nachweisdokumenten von der zuständigen KfW-Bankengruppe angenommen wurde.

Bundesweit wollen mehr als 112 000 Familien bisher mit dem Baukindergeld ihren Traum vom Eigenheim verwirklichen. Rund 43 000 Familien haben demnach bis Ende Juni bereits das erste Geld beziehungsweise eine Auszahlungsbestätigung bekommen. Anders als oft kritisiert, erreiche die staatliche Förderung dabei tatsächlich viele Familien mit geringen Einkommen und kleinen Kindern, wie aus der Auswertung des Bundesinnenministeriums hervorgeht. Gewährt wird der Zuschuss für Familien und Alleinerziehende bis zu einer Grenze von 90 000 Euro zu versteuerndem Haushaltseinkommen im Jahr bei einem Kind. Bei größeren Familien liegt die Grenze höher.

Das Baukindergeld ähnelt der früheren Eigenheimzulage. Seit dem vergangenen Jahr winkt für den Bau eines Hauses oder den Kauf einer Immobilie damit über zehn Jahre ein staatlicher Zuschuss von 1200 Euro je Kind - also 12 000 Euro insgesamt. Bei mehr Kindern gibt es entsprechend mehr Geld. Letztmalig beantragt werden kann das Baukindergeld, wenn am 31. Dezember 2020 eine Baugenehmigung erteilt oder ein Kaufvertrag unterschrieben wird.

Die Bundesregierung hat über drei Jahre ein Fördervolumen von fast zehn Milliarden Euro vorgesehen - damit ist das Baukindergeld eins der größten Projekte der großen Koalition aus Union und SPD, um Familien den Traum von den eigenen vier Wänden zu erfüllen. Bis Ende Juni waren nach Zahlen der KfW-Bankengruppe bereits rund 2,33 Milliarden Euro verplant.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren