Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kreis Lüchow-Dannenberg ist arm an Blitzeinschlägen

23.07.2019 - Lüchow/Osnabrück (dpa/lni) - Der Landkreis Lüchow-Dannenberg gehört zu den Regionen mit der geringsten Blitzdichte in Deutschland. Wie die Siemens AG am Dienstag in ihrem Blitzatlas 2018 bekannt gab, wurden in dem ostniedersächsischen Landkreis 0,2 Blitze pro Quadratkilometer registriert. Damit schafft es der Kreis auf den 401. von 403 Plätzen. Bundesweite Blitz-Hauptstadt ist die unterfränkische Stadt Schweinfurt mit 5,0 Blitzeinschläge pro Quadratkilometer. In Niedersachsen steht die Stadt Osnabrück mit Platz 119 an höchster Stelle, hier wurden im vergangenen Jahr 1,7 Blitze pro Quadratkilometer registriert. Die Stadt Bremen steht an 375. Stelle mit 0,4 Blitzeinschlägen pro Quadratkilometer.

  • Blitze erhellen die Nacht. Foto: Patrick Pleul/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Blitze erhellen die Nacht. Foto: Patrick Pleul/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Rekord-Tiefstand bei Blitzeinschlägen war bundesweit 2016 mit rund 432 000 gemessenen Blitzen. Der Jahrhundertsommer im vergangenen Jahr sei zu warm gewesen, die Wetterlagen seien sehr stabil und die Gewitterfronten nicht so ausgeprägt gewesen.

Insgesamt ermittelte der Blitz-Informationsdienst von Siemens (BLIDS) mit seinen etwa 160 verbundenen Messstationen in Europa für 2018 rund 446 000 Einschläge, was erneut ein vergleichsweise niedriger Stand ist. Die Stationen sind im Abstand von 350 Kilometern voneinander aufgestellt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren