Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kundgebung geplant: Angriff auf Haus von jüdischem Ehepaar

26.05.2019 - Hemmingen (dpa/lni) - Nach einem wahrscheinlich judenfeindlichen Angriff in Hemmingen bei Hannover ruft das Bündnis «Gegen jeden Antisemitismus» für Montag (16.00 Uhr) zu einer Kundgebung auf. In der Nacht zum 18. Mai war vor dem Wohnhaus eines jüdischen Ehepaares ein Feuer gelegt worden. Das Gebäude und das Tor zu einem nahen Schrebergarten der Opfer wurden mit dem Wort «Jude» beschmiert. Die Flammen erloschen von allein, allerdings entstand der Polizei zufolge ein Schaden von 2000 Euro.

  • Eine Demonstrantin hält ein Schild mit der Aufschrift "Gegen jeden Antisemitismus" vor eine "deutsch-israelische Fahne" in die Höhe. Foto: Federico Gambarini/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Demonstrantin hält ein Schild mit der Aufschrift "Gegen jeden Antisemitismus" vor eine "deutsch-israelische Fahne" in die Höhe. Foto: Federico Gambarini/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Einen Tatverdächtigen haben die Ermittler noch nicht gefunden. «Bislang gibt es keine neuen Erkenntnisse», sagte Oberstaatsanwalt Thomas Klinge am Sonntag auf dpa-Anfrage. «Dem ersten Anschein nach dürfte der Vorfall antisemitisch motiviert gewesen sein», sagte Klinge. Aber auch einen persönlichen Hintergrund könnten die Ermittler nicht ausschließen.

«Wir verurteilen die Geschehnisse in Hemmingen aufs Schärfste», schrieb das Bündnis, zu dem unter anderem der Flüchtlingsrat Niedersachsen, Amnesty International und die Liberale Jüdische Gemeinde Hannover gehören. Bereits am Donnerstag hatte es eine Mahnwache in Hemmingen gegeben.

Im vergangenen Jahr war in Niedersachsen die Zahl der antisemitischen Straftaten laut Innenministerium von 128 auf 99 gesunken. Bundesweit hatte die Zahl dagegen um 9,4 Prozent zugenommen. 2018 wurden bundesweit 1644 antisemitische Straftaten erfasst.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren