Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Land erlaubt Pedelec-Mitnahme in Nahverkehrszügen

27.02.2020 - Hannover (dpa/lni) - Die Mitnahme von versicherungspflichtigen Elektrofahrrädern in Nahverkehrszügen ist bislang in Niedersachsen verboten. Nach jüngst geäußerter Kritik soll das aber künftig erlaubt sein. Das Verkehrsministerium habe die zuständige Niedersachsentarif GmbH beauftragt, die Beförderungsbestimmungen entsprechend anzupassen, teilte das Ministerium am Donnerstag mit. Die bisherige Vorschrift, die die Mitnahme von versicherungspflichtigen E-Pedelecs in der Bahn ausschließt, stamme aus einer Zeit, in der diese Räder deutlich größer und schwerer waren als normale Fahrräder.

  • Der Schatten eines E-Bikes ist neben dem Rad zu sehen. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Schatten eines E-Bikes ist neben dem Rad zu sehen. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Osnabrücker Landrätin Anna Kebschull (Grüne) war jüngst mit ihrem versicherungspflichtigen S-Pedelec aus einem Zug der Nordwest-Bahn verwiesen worden. Damit konnte sie ihren Plan, für ihre Anreise aus dem Landkreis in die Stadt Osnabrück aufs Auto zu verzichten, nicht mehr umsetzen. Sie hatte die entsprechenden Beförderungsbestimmungen als kontraproduktiv für die Verkehrswende bezeichnet.

Der öffentliche Personennahverkehr müsse attraktiv sein, sagte Landesminister Bernd Althusmann (CDU) dazu. Gut verknüpfte Mobilitätsangebote seien wichtig für die Lebensqualität gerade auf dem Land. «Unnötige Hemmnisse müssen deshalb beseitigt und der Zugang einfacher gemacht werden. Dazu helfen manchmal schon kleinere Maßnahmen.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren