Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Landesforsten ernten zehn Tonnen Buchensamen

13.11.2019 - Ahlhorn (dpa/lni) - Die niedersächsischen Landesforsten haben in diesem Jahr gut zehn Tonnen Buchen-Saatgut von 600 Samenbäumen geerntet. Dies seien mehr Bucheckern als nach dem zweiten trockenen Sommer in Folge zu erwarten gewesen sei, teilte ein Sprecher am Mittwoch in Ahlhorn im Landkreis Oldenburg mit. Die Bucheckern werden jetzt getrocknet, gereinigt und dann bis zur Aussaat im Frühjahr bei Kühlschranktemperatur gelagert.

  • Ein Frau hält Bucheckern in ihren Händen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Frau hält Bucheckern in ihren Händen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Saatgut reicht nach Angaben des Sprechers für rund zehn Millionen Sämlinge. Die kleinen Buchen können im Winter des übernächsten Jahres in den Wäldern ausgepflanzt werden. Obwohl besonders im südlichen Niedersachsen in diesem Jahr viele Buchen wegen der Trockenheit abgestorben seien, bleibe die Baumart wichtig für die Entwicklung von Wäldern, die an den Klimawandel angepasst sind. Auf den meisten Flächen sei die Buche zusammen mit anderen Baumarten die Grundlage für den künftigen Mischwald.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren