Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Landesregierung sucht Gespräch mit «Land schafft Verbindung»

01.10.2020 - Die Landesregierung trifft sich heute (12.30 Uhr) mit Vertretern der Bauern-Protestbewegung «Land schafft Verbindung» in Niedersachsen. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat dazu in das Gästehaus der Landesregierung nach Hannover eingeladen. Auch Landesagrarministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) sowie Landesumweltminister Olaf Lies (SPD) nehmen an der Gesprächsrunde teil.

  • Barbara Otte-Kinast (CDU) im Landtag. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Barbara Otte-Kinast (CDU) im Landtag. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Treffen soll eine offene Gesprächsrunde sein. Ein wichtiges Thema dürfte aber der «Niedersächsische Weg» werden. Das Land hatte Landwirtschaft und Naturschützer an einen Tisch geholt, um gemeinsam über Gesetzesverbesserungen für mehr Arten-, Natur- und Gewässerschutz zu einem Konsens zu kommen. Damit wollte die Landesregierung einem Volksbegehren von Naturschützern für mehr Artenschutz zuvorkommen. Dass der Naturschutzbund (Nabu) als ein Unterzeichner des «Niedersächsischen Wegs» bislang dennoch an dem Volksbegehren in Niedersachsen festhält, hatte zu Kritik von Landwirten und auch der Landesregierung geführt.

Zwar haben sich Ende August Landvolk und Naturschutzverbände auf mehr Umweltschutz verständigt. Die Übereinkunft muss aber noch durch das Landesparlament. Der Nabu hatte im Vorfeld mehrfach bekundet, auf das Volksbegehren nur dann zu verzichten, wenn der mit den Landwirten erzielte Kompromiss nicht im Landtag verwässert wird. Umgekehrt fürchten Landwirte, dass der Nabu noch Verschärfungen durchsetzen will.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren