Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Anhebung von Lehrerbesoldung: FDP fordert Stufenplan

12.09.2018 - Hannover (dpa/lni) - Die FDP hat Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) aufgefordert, den von ihm im Januar angekündigten Stufenplan zur Anhebung der Besoldung von Grund, Haupt- und Realschullehrern möglichst schnell vorzulegen. Im Haushaltsplan 2019 sei dies nicht vorgesehen, bemängelte der bildungspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Björn Försterling, am Mittwoch im Landtag. «Warum wundern Sie sich eigentlich, dass Sie nicht so viele Lehrkräfte nach Niedersachsen bekommen, um nur im Ansatz eine Unterrichtsversorgung von 100 Prozent zu erreichen? Weil Sie diese Maßnahmen liegenlassen.»

  • Klassenzimmer. Foto: Caroline Seidel/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Klassenzimmer. Foto: Caroline Seidel/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Sollte sich an der Besoldung nichts ändern, drohe auch in Zukunft, dass sich frisch ausgebildete Lehrer für ein anderes Bundesland entschieden. In mehreren Bundesländern, darunter Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und Berlin, gibt es schon Bestrebungen, die Bezahlung von Lehrkräften an Grund-, Haupt und Realschulen an das Niveau von Studienräten an Gymnasien anzupassen.