Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Lehrer übergeben Petition an Finanzminister Hilbers

27.05.2019 - Hannover (dpa/lni) - Mehr Geld für die Bildung fordern Niedersachsens Lehrerverbände. In einer gemeinsamen Aktion wollen Vertreter der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), des Philologenverbandes und anderer Organisationen deshalb heute eine Petition an Niedersachsens Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU) übergeben. Darin fordern sie das Land auf, mehr gegen marode Schulen und den Lehrermangel zu tun.

  • Reinhold Hilbers (CDU). Foto: Julian Stratenschulte/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Reinhold Hilbers (CDU). Foto: Julian Stratenschulte/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei den allgemeinbildenden Schulen liegt die Unterrichtsversorgung im laufenden Schuljahr 2018/2019 bei 99,4 Prozent. Besonders an Grund-, Haupt- und Realschulen fehlen Lehrer. Schon seit längerem wird in Niedersachsen über das unterschiedlich hohe Gehalt an den einzelnen Schulformen gestritten. Während Gymnasial-, Förder- und Berufsschullehrer ein Beamtensold gemäß der Gruppe A13 bekommen, werden Lehrer an Grund-, Haupt- und Realschulen nach A12 bezahlt. Laut GEW ist der Lehrkräftemangel nur durch Entlastung und mehr Geld zu bewältigen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren