Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Lies: «Messe-Muttis» von Wohnraum-Gesetz nicht betroffen

27.03.2019 - Hannover (dpa/lni) - Private Vermieter von Zimmern für Messebesucher sind laut Bauminister Olaf Lies vom geplanten neuen Gesetz zum Verbot einer Wohnungs-Zweckentfremdung nicht betroffen. «"Messe-Muttis" in Hannover brauchen nichts zu befürchten», sagte der SPD-Politiker am Mittwoch im Landtag. Einzelne Zimmer in einer Wohnung könnten weiterhin ganzjährig ohne Genehmigung an Messegäste und Touristen vermietet werden. Die ganze Wohnung dürfe Kurzzeitgästen für maximal zwölf Wochen im Jahr überlassen werden.

  • Olaf Lies (SPD), Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz in Niedersachsen, spricht während einer Pressekonferenz im Landtag. Foto: Holger Hollemann/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Olaf Lies (SPD), Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz in Niedersachsen, spricht während einer Pressekonferenz im Landtag. Foto: Holger Hollemann/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Landtag debattierte über einen Gesetzentwurf, der es Städten und Gemeinden künftig ermöglichen soll, die Zweckentfremdung von Wohnraum zu verbieten. Kann eine Kommune nachweisen, dass es nicht genug bezahlbare Mietwohnungen für ihre Bürger gibt, so kann sie nach dem neuen Gesetz die Umwandlung von Wohnraum zu Ferienappartements oder Gewerberäumen von einer Genehmigung abhängig machen. Nach fünf Jahren muss dann allerdings erneut geprüft werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren