Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mäuseplage: 330 Anträge auf Bodenbearbeitung von Landwirten

16.03.2020 - Die beiden vergangenen trockenen Jahre haben die Zahl der Mäuse auf den Feldern Niedersachsens gewaltig ansteigen lassen. Mit Bodenbearbeitung sollen die Schäden nun beseitigt werden.

  • Eine Feldmaus liegt auf einem Acker. Foto: Arno Burgi/zb/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Eine Feldmaus liegt auf einem Acker. Foto: Arno Burgi/zb/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Eine Feldmausplage hat in Niedersachsen wertvolles Grünland zerstört. Der Landwirtschaftskammer liegen bislang rund 330 Anträge vor, gut 1700 Flächen wieder aufarbeiten zu dürfen. «Anerkannt wurden Mäuseschäden bisher für gut 700 Flächen, verteilt auf etwa 130 Betriebe», sagte eine Sprecherin des Landwirtschaftsministeriums in Hannover.

Das trockene Wetter der vergangenen zwei Jahre hat die Mäusepopulation rasant wachsen lassen. Die Nagetiere haben Gras und Wurzeln abgefressen. Die betroffenen Wiesen und Weiden wurden völlig braun, weil die Pflanzen abgestorben sind. Für Milchviehhalter sind die Folgen drastisch, denn damit fehlt ihnen Futter für die Kühe. Rund 150 000 Hektar Grünland sind geschädigt. Für einige Betriebe sei die Situation existenzbedrohend, hatte das Landvolk geklagt.

Landwirtschafts- und Umweltministerium hatten daher die Möglichkeit eröffnet, dass die Betriebe nach einer Einzelfallprüfung die Böden bearbeiten dürfen. Rechtlich ist das Pflügen von Dauergrünland nur nach vorheriger Genehmigung zulässig, wenn höhere Gewalt vorliegt. Seit Februar können betroffene Betriebe Anträge für eine Bodenbearbeitung stellen.

Nach Angaben der Landwirtschaftskammer hat sich die Bodenbearbeitung in den vergangenen Wochen wegen der vielen Niederschläge verzögert. Wenn die Böden zu nass sind, können darauf keine Maschinen eingesetzt werden. Andererseits dürfte die Nässe im Boden wiederum zu einer Verringerung der Mauspopulation geführt haben. Um eine solche Plage künftig zu vermeiden, soll das Feldmausmonitoring künftig verbessert werden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren