Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mann stirbt in brennender Wohnung: Polizei vermutet Defekt

17.07.2019 - Wolfsburg (dpa/lni) - Gut einen Monat nach dem Feuer in einem Wolfsburger Mehrfamilienhaus mit einem Toten geht die Polizei von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Hinweise für eine fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung seien nicht gefunden worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Bei dem Feuer in der Nacht zum 14. Juni war ein 84-Jähriger ums Leben gekommen, seine 75 Jahre alte Frau erlitt schwere Verletzungen. Mehrere weitere Bewohner des vierstöckigen Mietshauses wurden bei dem Brand verletzt. So kamen eine 45-Jährige und ihre 14 Jahre alte Tochter mit Rauchvergiftungen in ein Krankenhaus. Eine 49-Jährige erlitt einen Schock.

  • Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei. leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei. leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren