Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Marineversorger «Bonn» läuft in Wilhelmshaven ein

04.05.2019 - Wilhelmshaven (dpa) - Nach fünf Monaten im Einsatz ist der Einsatzgruppenversorger «Bonn» am Samstag wieder in seinen Heimathafen Wilhelmshaven eingelaufen. Das Marineschiff hatte sich an einem Nato-Einsatz in der Ägäis beteiligt und dort die Küstenwachen der Türkei und Griechenlands unterstützt. Nach mehr als 26 800 Seemeilen (rund 50 000 Kilometer) und 155 Tagen freue sich die Besatzung auf Urlaub und Zeit mit ihren Familien, sagte Fregattenkapitän Markus Gansow vor dem Einlaufen in den Heimathafen. Rund 600 Menschen, überwiegend Angehörige der 160-köpfigen Besatzung, verfolgten die Ankunft des Schiffes.

  • Der Einsatzgruppenversorger «Bonn». Foto: Mohssen Assanimoghaddam/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Einsatzgruppenversorger «Bonn». Foto: Mohssen Assanimoghaddam/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Im Juni soll die «Bonn» zum multinationalen Manöver Baltops in die Ostsee gehen. Die Schiffe des ständigen Nato-Verbandes im Mittelmeer sollen die Seewege mit den Ausgängen bei Gibraltar und am Suez-Kanal sichern. Der Einsatz der «Bonn» in der Ägäis sei gut gelaufen, sagte Gansow.

Seit Februar 2016 trägt die Nato außerdem zur Erstellung eines Lagebilds für die griechische und türkische Küstenwache sowie die europäische Grenzschutzagentur Frontex in der Ägäis bei. Ziel ist es, den Informationsaustausch zu verbessern, damit die Behörden der Anrainerstaaten gegen Schleppernetzwerke vorgehen können.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren