Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Massenschlägerei auf Familienfeier in Hasbergen

27.09.2020 - 50 Gäste einer Privatparty prügeln sich bei Osnabrück, die Polizei rückt mit einem Großaufgebot an. Drei Beamte werden verletzt, einer von ihnen schwer.

  • Ein Blaulicht leuchtet auf einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Blaulicht leuchtet auf einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Rund 50 Menschen haben sich auf einer Privatparty bei Osnabrück geprügelt und damit einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Zahlreiche Gäste der großen Familienfeier in Hasbergen waren am Sonntagmorgen aus bislang ungeklärter Ursache in Streit geraten und dann aufeinander losgegangen, teilte die Polizei mit. Die Situation eskalierte, und es entwickelte sich eine wüste Schlägerei. Passanten riefen die Polizei, die mit knapp 50 Streifenwagen anrückte und die Schlägerei beendete.

Bei dem Einsatz wurden zwei Polizeibeamte leicht und einer schwer verletzt. Wie viele der Feierenden Verletzungen erlitten, stand zunächst noch nicht fest. Drei Männer und eine Frau im Alter zwischen 23 und 52 Jahren wurden als mutmaßliche Haupttäter in Gewahrsam genommen. Gegen sie wird nun wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte sowie Bedrohung und gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Zudem wurde ein Verfahren wegen des Verdachts auf Landfriedensbruch eingeleitet.

Die Polizei hatte zunächst von einer Hochzeitsfeier gesprochen, nun aber mitgeteilt, dass es sich um eine Familienfeier handelte.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren