Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Meyer-Werft: Proteste gegen Arbeitsplatzabbau

21.01.2021 - Beim kriselnden Kreuzfahrtschiffbauer Meyer-Werft in Papenburg haben Mitglieder der Stammbelegschaft für den Erhalt ihrer Jobs demonstriert. Ein Gewerkschaftsvertreter sprach von mehreren Hundert Teilnehmern. «Ich will nicht ausgetauscht werden», forderten die Demonstranten am Donnerstag auf Plakaten. Sie befürchten, dass viele Mitarbeiter mit Tarifvertrag in der Krise durch billigere Werkvertragskräfte ersetzt werden sollen.

  • Demonstranten gegen den drohenden Arbeitsplatzabbau beim Kreuzfahrtschiffbauer Meyer Werft. Foto: Sina Schuldt/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Demonstranten gegen den drohenden Arbeitsplatzabbau beim Kreuzfahrtschiffbauer Meyer Werft. Foto: Sina Schuldt/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Leitung der familiengeführten Werft an der Ems will wegen des Stillstands der Kreuzfahrtbranche bis zu 40 Prozent Kapazität abbauen. Damit könnten 1800 von insgesamt 4500 Jobs in Papenburg auf der Kippe stehen. Gespräche zwischen der Leitung und dem Betriebsrat sind derzeit unterbrochen. Man werde erst wieder verhandeln, wenn die Drohung mit der Streichung von 1800 Jobs vom Tisch sei, sagte ein Vertreter der IG Metall.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren