Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Minister: 1900 neue Lehrer-Stellen für kommendes Schuljahr

05.04.2019 - Hannover (dpa/lni) - Niedersachsen will für das kommende Schuljahr 1900 neue Lehrer einstellen. Das sagte Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (Freitag). Demnach sollen an den Grund-, Haupt und Realschulen 650 Stellen geschaffen werden, an den Oberschulen 500 und an den Gesamtschulen 400. 180 Stellen seien Gymnasien und 170 an Förderschulen vorgesehen.

  • Grant Hendrik Tonne (SPD), Kultusminister von Niedersachsen. Foto: Holger Hollemann/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Grant Hendrik Tonne (SPD), Kultusminister von Niedersachsen. Foto: Holger Hollemann/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Unser Ziel ist aber nicht nur ein Maximum von Stellen auszuschreiben, sondern vor allem auch zu besetzen», sagte der Minister. «Wir stellen uns in der Landesregierung natürlich auch der Frage, wie wir bei offensichtlich schwieriger werdenden finanziellen Verhältnissen auch für Lehrkräfte attraktiv bleiben können.»

Dies gehe einher mit der Frage, wie das Berufsfeld insgesamt attraktiver gemacht werden könne. «Da haben wir mehrere Bälle in der Luft, es geht um schrittweise Verbesserungen bei Bezahlung, Arbeitszeit und Entlastungen», sagte Tonne. Eine Landtagspetition fordert derzeit vom Land eine Mindestvergütung von Lehrkräften auf dem Besoldungsniveau A13.

Zum Start des zweiten Schulhalbjahres am 1. Februar hatte Niedersachsen 1250 neue Lehrerstellen ausgeschrieben, zu Beginn des laufenden Schuljahres im August vergangenen Jahres 2000. An den allgemein bildenden Schulen im Land gibt es rund 68 400 Lehrer.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren