Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Missbrauchs-Schutz: Bistum Osnabrück zieht Zwischenbilanz

26.02.2020 - Osnabrück (dpa/lni) - Ein Jahr nach der Vorstellung eines Konzepts zum Schutz vor sexualisierter Gewalt und geistlichem Missbrauch will der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode heute ein erstes Zwischenfazit ziehen. Unter anderem geht es um Prävention und Intervention, aber auch um Hilfe für Betroffene - und um das Klären von Grundsatzfragen, etwa zur Sexualmoral oder der Rolle von Frauen in der Kirche. Bode hatte angekündigt, auch auf externe Experten zu setzen.

  • Franz-Josef Bode, der Bischof des Bistums Osnabrück. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Franz-Josef Bode, der Bischof des Bistums Osnabrück. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren