Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Missbrauchsfall: Zwei Männer aus Hannover festgenommen

30.06.2020 - Der Missbrauchskomplex Münster weitet sich auch auf Niedersachsen aus: Am Dienstag wurden zwei 29 und 49 Jahre alte Männer aus Hannover gefasst, wie die Ermittler in Münster mitteilten. Der bei seinen Eltern im Großraum Frankfurt/Main festgenommene 29-Jährige soll engen Kontakt zu dem mutmaßlichen Haupttäter und dem zehn Jahre alten Opfer gehabt haben. Er stehe im dringenden Tatverdacht, an schweren sexuellen Missbrauchshandlungen teilgenommen zu haben, hieß es. Dem 49-Jährigen wird vorgeworfen, mindestens in einem Fall den Zehnjährigen schwer sexuell missbraucht zu haben. Die Polizisten nahmen ihn in seiner Wohnung in Hannover fest.

  • Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ermittlungen werden zudem gegen einen 36-Jährigen aus Langenhagen bei Hannover geführt. Er soll sich nach bisherigem Ermittlungsstand im Juli 2019 mit dem Hauptbeschuldigten und dem zehnjährigen Missbrauchsopfer auf einem Campingplatz in Niedersachsen aufgehalten haben. Die Beamten sagten aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht, um welchen Campingplatz es sich handelt. Es sei anzunehmen, dass er sich hier an Taten beteiligte oder zumindest von diesen wusste.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren