Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Neun Kommunen profitieren von Lkw-Maut

14.11.2019 - Hannover (dpa/lni) - Neun niedersächsische Kommunen haben dank der Lkw-Maut auf Bundesstraßen seit vergangenem Jahr mehr Geld zur Verfügung. Insgesamt gingen von Juli 2018 bis Juni 2019 rund 917 000 Euro aus den Mauteinnahmen an die Kommunen des Landes, berichtete NDR Niedersachsen am Donnerstag. Der Bericht bezieht sich auf eine Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Anfrage des Grünen-Politikers Sven-Christian Kindler.

  • Ein Verkehrsschild weist die Autofahrer der Stadtautobahn auf die Mautpflicht hin. Foto: Jens Büttner/zb/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Verkehrsschild weist die Autofahrer der Stadtautobahn auf die Mautpflicht hin. Foto: Jens Büttner/zb/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Den höchsten Anteil der Mauteinnahmen in Niedersachsen erhält demnach Osnabrück (rund 174 000 Euro), gefolgt von Göttingen (149 000 Euro) und Oldenburg (126 000 Euro). Außerdem profitierten Hildesheim, Celle, Hannover, Salzgitter, Wolfsburg und Braunschweig.

Diese Kommunen erhalten die Beteiligung dem Bericht zufolge, weil sie eine bestimmte Größe haben, für Bundesstraßen zuständig sind oder von Bundesstraßen durchquert werden. Die Kommunen können selbst entscheiden, was sie mit dem Geld anfangen. Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Kindler fordert, die Einnahmen für die Verkehrswende einzusetzen und etwa in den Radverkehr zu investieren.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren