Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Neustädter Verwaltung bleibt nach Cyberangriff lahmgelegt

16.09.2019 - Neustadt (dpa/lni) - Die Menschen in Neustadt am Rübenberge müssen länger als gedacht auf zentrale Dienste ihrer Stadtverwaltung verzichten. Nach einem Cyberangriff vor knapp eineinhalb Wochen können aktuell weder Autos angemeldet noch aktuelle Beschlüsse aus dem Ratsinformationssystem abgerufen werden. Auch im Stadtbüro stehen derzeit nicht alle Dienstleistungen zur Verfügung. Das Standesamt sei hingegen wieder voll erreichbar, teilte eine Sprecherin der Stadt am Montag mit.

  • Ein Passwort wird auf einem Laptop über die Tastatur eingegeben. Foto: Oliver Berg/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Passwort wird auf einem Laptop über die Tastatur eingegeben. Foto: Oliver Berg/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das EDV-System von Neustadt war von einem Trojaner befallen worden, woraufhin am 6. September alle Rechner vom Netz gingen. Ursprünglich hatte die Stadt angekündigt, dass die Systeme bis Montag wieder voll einsatzbereit sein sollten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren