Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Niederlage auf St. Pauli: Osnabrück rutscht weiter ab

01.03.2020 - Hamburg (dpa/lni) - Der VfL Osnabrück hat seine Sieglos-Serie in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt und rutscht weiter Richtung Tabellenkeller. Die Mannschaft von Trainer Daniel Thioune verlor am Sonntag beim FC St. Pauli mit 1:3 (0:2). Vor 29 546 Zuschauern im ausverkauften Millerntorstadion brachte Henk Veerman (23.) per Kopf mit seinem achten Saisontor die Gastgeber im Führung. Waldemar Sobota (35.) und Dimitrios Diamantakos (48.) erhöhten. Bashkim Ajdini (78.) gelang der Ehrentreffer für die Gäste, die weiter auf ihren ersten Rückrundensieg warten.

  • St. Paulis Spieler feiern den Treffer zum 1:0. Foto: Axel Heimken/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    St. Paulis Spieler feiern den Treffer zum 1:0. Foto: Axel Heimken/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Niedersachsen weisen wie der FC St. Pauli 29 Punkten auf. Die Hamburger bestimmten über weite Strecken die Partie. Besonders nach den Toren von Veerman und Sobota waren die Kiezkicker dominant. Die Osnabrücker zeigten in der ersten Hälfte im Spiel nach vorne zu wenig.

Nach der Pause blieb Veerman wegen einer Schulterverletzung in der Kabine. Der Spielfreude der Gastgeber tat dies keinen Abbruch: Diamantakos krönte eine Vorlage des starken Marvin Knoll mit seinem siebten Saisontor. Doch Osnabrück zeigte viel Moral, erspielte sich Chancen und kam immerhin zum 1:3.

Die kurioseste Szene lieferte der FC St. Pauli: Sobota lief bei einem Konter frei auf VfL-Torhüter Philipp Kühn zu, stolperte, fiel mit dem Oberkörper und dem Arm auf den Ball, schaffte es aber noch im Liegen die Kugel ins Tor zu schießen. Wegen Handspiels wurde der Treffer zurecht nicht gegeben.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren