Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Niedersachsen: Bundespolizei durchsucht Firmen und Wohnungen

23.09.2020 - Allein in Niedersachsen durchsucht die Bundespolizei seit den frühen Morgenstunden acht Wohnungen und Firmen im Zusammenhang mit der illegalen Einschleusung von Arbeitskräften für die Fleischindustrie. Die Durchsuchungen sollten mindestens bis zum Mittag dauern, sagte eine Sprecherin der Bundespolizei am Mittwoch in Garbsen bei Hannover. Neben Garbsen habe es Durchsuchungen in Papenburg, Twist und Bassum gegeben, außerdem in Sachsen-Anhalt, Berlin, Sachsen und Nordrhein-Westfalen. Allein in Niedersachsen seien knapp über 100 Beamte im Einsatz. Es gehe um einen Schlag gegen die Schleuserkriminalität.

  • Bundespolizisten stehen bei einer Razzia vor einem Bürogebäude in der Region Hannover. Foto: Julian Stratenschulte/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Bundespolizisten stehen bei einer Razzia vor einem Bürogebäude in der Region Hannover. Foto: Julian Stratenschulte/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Beamten der Bundespolizei sichteten am Morgen Ordner in einem Großraumbüro in Garbsen. Die beschuldigten Firmen sollen Menschen aus Osteuropa mit gefälschten Dokumenten nach Deutschland geholt haben. Die Ermittlungen richten sich laut Bundespolizei gegen zehn Hauptbeschuldigte im Alter von 41 bis 56 Jahren.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren