Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Niedersachsen rüstet sich für doppelten Abi-Jahrgang 2021

12.09.2019 - Hannover (dpa/lni) - Niedersachsen rüstet sich bereits für den doppelten Abitur-Jahrgang. Hintergrund ist die Rückkehr zum Abitur nach 13 Jahren. Um den damit wieder steigenden Bedarf an Gymnasiallehrern abzudecken, seien bereits zusätzliche Lehrer eingestellt worden, sagte Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) am Donnerstag im Landtag in Hannover. Da diese neuen Lehrer erst vom kommenden Jahr an voll an den Gymnasien benötigt werden, seien 150 dieser Stellen mit der Maßgabe besetzt worden, dass die Lehrer zunächst teils an Haupt-, Real- und Oberschulen abgeordnet werden.

  • Ein Hinweissschild mit der Aufschrift «Abitur Bitte Ruhe!». Foto: Felix Kästle/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Hinweissschild mit der Aufschrift «Abitur Bitte Ruhe!». Foto: Felix Kästle/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ziel sei es künftig, Lehrerstellen möglichst passgenau zu besetzen, damit es nicht mehr so viele oft ungeliebte Abordnungen von Lehrern an andere Schulformen gibt. Über den Umfang hatte sich zum Schuljahresstart wie in den Vorjahren eine Diskussion entfacht, wie auch über den statistischen Umfang der Unterrichtsversorgung. Minister Tonne betonte, dass es bei einem bundesweiten Lehrermangel dennoch gelungen sei, von 1900 ausgeschriebenen Lehrerstellen 1777 zu besetzen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren