Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

NordLB: Konjunktur dürfte sich 2020 etwas erholen

09.01.2020 - Hannover (dpa/lni) - Nach dem insgesamt eher schwachen Wirtschaftsjahr 2019 erwartet die Norddeutsche Landesbank (NordLB) 2020 eine leichte Erholung der Konjunktur in Niedersachsen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) dürfte real - also unter Berücksichtigung der Inflation - um 1,2 Prozent zulegen, schätzt Volkswirt Eberhard Breszki. Für das vergangene Jahr rechnet die Bank laut einer am Donnerstag veröffentlichten Mitteilung mit einer nur halb so hohen Wachstumsrate (0,6 Prozent). Abschließende Zahlen gibt es noch nicht.

  • «NordLB» ist über dem Eingang zur Landesbank Nord zu lesen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/zb/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    «NordLB» ist über dem Eingang zur Landesbank Nord zu lesen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/zb/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Niedersachsen weist eine recht widerstandsfähige Konjunktur auf niedrigem Niveau auf», meinte Breszki. Im neuen Jahr könnte es nun wieder aufwärts gehen. Allerdings blieben politische Faktoren wie die internationalen Handelskonflikte, die genaue Ausgestaltung des Brexit oder die bevorstehende US-Präsidentschaftswahl ein Risiko für die Wirtschaftsentwicklung. Auch viele niedersächsische Unternehmen sind auf Erlöse aus Exporten und eine hohe Auslandsnachfrage angewiesen.

Die Wachstumsdaten für das abgelaufene Jahr werden am kommenden Mittwoch (15.01.) bekanntgegeben. Deutschland war 2019 insgesamt nur knapp an einer Rezession vorbeigeschrammt, im zweiten Quartal war das BIP bundesweit um 0,2 Prozent gesunken. Inzwischen stabilisiert sich die Lage aber wieder. Für das vorige Gesamtjahr gehen mehrere Prognosen von einem Plus von etwa 0,5 Prozent aus.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren