Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Oldenburger Bischof führt Landeskirchen in Niedersachsen

25.01.2021 - Der Oldenburger Landesbischof Thomas Adomeit (50) ist zum neuen Ratsvorsitzenden der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen gewählt worden. Nach Mitteilung vom Montag löst er in diesem Amt den Hannoverschen Landesbischof Ralf Meister ab, der seit 2012 Ratsvorsitzender war.

  • Thomas Adomeit, Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg. Foto: Jörg Hemmen/Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Thomas Adomeit, Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg. Foto: Jörg Hemmen/Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg/dpa/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In der 1971 gegründeten Konföderation arbeiten die evangelisch-lutherischen Landeskirchen von Hannover, Braunschweig, Oldenburg und Schaumburg-Lippe sowie die Evangelisch-reformierte Kirche mit Sitz in Leer zusammen. Gemeinsam vertreten die Kirchen ihre Interessen gegenüber dem Land Niedersachsen.

Adomeit nannte die 50 Jahre alte Konförderation ein «tragfähiges Netzwerk». Sie habe sich auch in der Corona-Pandemie als Ansprechpartnerin des Staates bewährt. «Alle fünf Kirchen haben mit dem gemeinsamen Vorgehen und den offenen Türen in der Landespolitik einen Weg gefunden, als Kirchen bei den uns anvertrauten Menschen zu bleiben», sagte er.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren