Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Osnabrück will St. Pauli im Nordderby auf Distanz halten

28.02.2020 - Osnabrück (dpa/lni) - Mit einem Sieg im Nordderby will der VfL Osnabrück den FC St. Pauli in der 2. Fußball-Bundesliga auf Distanz halten und einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. «Wir fahren dahin, um zu gewinnen», sagte VfL-Kapitän Marc Heider am Freitag mit Blick auf die Partie am Millerntor am Sonntag (13.30 Uhr/Sky).

  • Der Osnabrücker Trainer Daniel Thioune. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Osnabrücker Trainer Daniel Thioune. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Allerdings sind die Osnabrücker in diesem Jahr noch ohne Sieg und konnten bislang noch nicht an ihre starken Leistungen aus der Hinrunde anknüpfen. «Es gibt Kritik an unseren Ergebnissen, das zurecht», sagte Osnabrücks Trainer Daniel Thioune. Gleichwohl hat der VfL-Coach weiter volles Vertrauen in sein Team. «Meine Mannschaft hat die Mentalität und den Willen. Wir entscheiden, in welche Richtung es geht.»

Fehlen wird den Osnabrückern beim FC St. Pauli, der nach dem Derbysieg beim HSV voller Selbstvertrauen ist, der gesperrte Assan Ceesay. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes bestätigte am Freitag die Sperre von drei Spielen für den Angreifer, der im Spiel beim Karlsruher SC am 16. Februar die Rote Karte gesehen hatte. Dafür sind Manuel Farrona Pulido, Benjamin Girth und Marcos Alvarez nach kurzen Krankheiten wieder fit. Auch der Niederländer Joost van Aken ist einsatzbereit.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren