Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ostsee-Dampflok «Molli» fährt seit dem Wochenende auf Borkum

15.09.2019 - Emden (dpa) - Die historische Dampflok «Molli» fährt seit dem Wochenende auf der Nordseeinsel Borkum. Die Lok 99331 der Mecklenburgischen Bäderbahn wird mit Kohle befeuert und fährt unter Dampf über die Insel. «Molli» ist normalerweise an der Ostseeküste bei Bad Doberan westlich von Rostock im Einsatz. Am Mittwoch war der historische Zug auf der Insel Borkum angekommen. Bei der ersten Fahrt am Samstag fotografierten einige Zuschauer die schwarz-rot lackierte, historische Lok am Bahnhof. Auf Borkum soll «Molli» noch bis zum 22. September zwischen dem Hafen und dem Inselbahnhof im Ort pendeln.

  • Die historische Dampflok «Molli» (l) steht auf Borkum neben der auf der ostfriesischen insel beheimateten "Borkum". Foto: Borkumer Kleinbahn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die historische Dampflok «Molli» (l) steht auf Borkum neben der auf der ostfriesischen insel beheimateten "Borkum". Foto: Borkumer Kleinbahn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Täglich sind mehrere Abfahrten geplant sowie einige Sonderfahrten für Eisenbahnfreunde wie eine gemeinsame Fahrt von «Molli» mit der historischen Dampflok «Borkum». Im Gepäck von «Molli» sind Kohlevorräte, Ersatzteile, Öle und spezielle Werkzeuge.

Der Austausch funktioniert, weil sich «Molli» und die Borkumer Kleinbahn die seltene Spurweite von 900 Millimetern teilen. In Deutschland gibt es nach Angaben der beiden Bahngesellschaften nur noch diese zwei Bahnstrecken mit der seltenen Spurweite von 900 Millimetern. Im kommenden Jahr soll es einen Gegenbesuch in Mecklenburg-Vorpommern geben, hieß es bei der Reederei AG Ems, die die Borkumer Kleinbahn betreibt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren