Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Pferde verenden bei Brand auf Bauernhof: Zwei Verletzte

17.04.2020 - Bei einem Stallbrand auf einem Bauernhof in Meppen im Emsland sind in der Nacht zu Freitag zwei Bewohner leicht verletzt worden. Mehrere Pferde verendeten nach Polizeiangaben in den Flammen. In der betroffenen Scheune waren 17 Pferde, zwei Kühe, zwei Kälber, vier Schafe und ein Schwein untergebracht. Wie viele Tiere insgesamt starben, war zunächst unklar. Eine Zeugin des Feuerausbruchs wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung in eine Klinik gebracht. Um wen es sich bei dem zweiten Verletzten handelte, konnte ein Polizeisprecher zunächst nicht sagen. Auch die Ursache für das Feuer in dem Pferdestall war noch unklar. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 300.000 Euro.

  • Feuerwehrleute versuchen einen Scheunenbrand zu löschen. Foto: -/Nord-West-Media TV/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Feuerwehrleute versuchen einen Scheunenbrand zu löschen. Foto: -/Nord-West-Media TV/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Aus dem an den Stall angrenzenden Wohnhaus konnten sich vier der fünf Bewohner selbstständig befreien. Ein Bewohner wurde mit der Feuerwehr aus dem Haus gerettet. Der Pferdestall brannte vollständig nieder. Am Vortag waren bei einem Stallbrand in Uelzen zwei Pferde getötet worden. Als ein Anwohner am späten Mittwochabend das Feuer entdeckte, brannte der Stall schon lichterloh.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren