Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Pistorius will Ausstattung der Polizei modernisieren

26.08.2019 - Ist die Ausstattung der Polizei in Niedersachsen noch zeitgemäß? Gewerkschafter mahnen seit längerem an, dass die Polizei etwa bei der Digitalisierung viel stärker investieren sollte. Innenminister Pistorius will nun vorstellen, was demnächst modernisiert wird.

  • Boris Pistorius (SPD), Innenminister von Niedersachsen, spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: Christophe Gateau/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Boris Pistorius (SPD), Innenminister von Niedersachsen, spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: Christophe Gateau/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Hannover (dpa/lni) - Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) will die Ausstattung der Polizei in Niedersachsen modernisieren. Was sich konkret ändern soll, stellt Pistorius am Montag (10.00 Uhr) in Hannover vor.

Gewerkschafter mahnen seit längerem an, dass die Polizei zum Beispiel bei der Digitalisierung stärker mithalten muss. So hofft etwa Osnabrücks Polizeipräsident Michael Maßmann, dass bald ein Tablet-Computer in jedem Streifenwagen zu normalen Ausstattung gehört. Das Land Niedersachsen will zudem die Ausstattung der Polizei mit Elektrofahrzeugen vorantreiben.

Vor einem Jahr hatte Minister Pistorius unter anderem eine neue Polizeijacke präsentiert, bei der per Knopfdruck in einem Leuchtstreifen der Jacke Blaulicht eingeschaltet kann. Damit soll die Sichtbarkeit von Streifenpolizisten bei Dunkelheit erhöht werden.

Im Mai hatte die Gewerkschaft der Polizei mit Bildern aus maroden Polizeiwachen für Aufsehen gesorgt. Notdürftig geflickte Fenster, Schimmelflecken und defekte Toiletten waren zu sehen. Nach damaligen Angaben des Finanzministeriums lag der Bedarf zur Beseitigung der baulichen Mängel in den Dienststellen bei rund 127 Millionen Euro. Im November 2018 hatte eine Rattenplage in den Diensträumen des Spezialeinsatzkommandos (SEK) in Hannover Schlagzeilen gemacht.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren