Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Polizei kontrolliert Einhaltung der Ausgangsbeschränkungen

28.03.2020 - Am ersten Wochenende mit Ausgangsbeschränkungen wegen des Coronavirus will die Polizei in Niedersachsen präsent sein. «Die Leute werden bei dem guten Wetter wahrscheinlich vermehrt nach draußen gehen wollen, das kalkulieren wir bei der Lagebetrachtung mit ein», sagte Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD). Er rufe alle dazu auf, sich an die bekannten Regeln zu halten. «Nur so kann es uns gelingen, den Anstieg der Infektionen zu bremsen.»

  • Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Polizei sei gut aufgestellt und wolle für die Menschen präsent und ansprechbar sein. «Insgesamt lässt sich feststellen, dass die Menschen sich zum weit überwiegenden Teil an die Regeln halten. In Fällen, in denen das nicht der Fall war, ist die Polizei eingeschritten», so Pistorius. Derzeit sind bundesweit Ansammlungen von mehr als zwei Personen verboten. Ausgenommen sind Angehörige, die im eigenen Haushalt leben.

Pistorius zufolge ist die aktuelle Lage auch für die Polizistinnen und Polizisten eine große Belastung. «Der Kontakt mit Bürgerinnen und Bürgern ist ja Kern ihres Berufs. Darum sind sie momentan besonders gefährdet und wir tun alles dafür, um sie bestmöglich zu schützen.»

Auf Widerstand und Unverständnis stoßen die Beamtinnen und Beamten demnach mitunter in den örtlichen Trinker- und Drogenszenen. «Es hilft ja nichts, auch hier müssen wir die Regelungen durchsetzen», sagte der Minister. «Wenn einige wenige Uneinsichtige gegen die Auflagen - zum Beispiel auch gegen Quarantänebestimmungen - verstoßen, wird das konsequent von den Behörden und der Polizei verfolgt und geahndet.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren