Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Polizeihunde sollen üben: Und spüren Drogenplantage auf

10.01.2020 - Rastede (dpa/lni) - Die Polizei hat in Rastede im Ammerland eine professionelle Cannabis-Plantage ausgehoben und Drogen im Verkaufswert von 200 000 Euro sichergestellt. Spürhunde hätten in der Gegend eigentlich nur geübt, dann aber Marihuana-Geruch aus dem offenen Fenster eines Hauses gewittert, teilte die Polizei in Oldenburg am Freitag mit. Bei einer Durchsuchung des Hauses fanden Ermittler im Obergeschoss die Plantage sowie 40 Kilogramm Marihuana.

  • Ein Polizeifahrzeug steht während einer Verkehrskontrolle mit Blaulicht auf der Straße. F. Foto: Patrick Seeger/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Polizeifahrzeug steht während einer Verkehrskontrolle mit Blaulicht auf der Straße. F. Foto: Patrick Seeger/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der 42 Jahre alte Mieter des Hauses und ein 31-jähriger Mann aus den Niederlanden wurden festgenommen. Gegen beide erging am Donnerstag Haftbefehl. Die gefundenen Gerätschaften zur Cannabis-Aufzucht sind nach Schätzung der Polizei 100 000 Euro wert. Sie wurden am Freitag abtransportiert.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren