Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Positive Signale für Bahnausbau in Niedersachsen

15.11.2019 - Hannover (dpa/lni) - Die Bahnstrecke zwischen Braunschweig und Wolfsburg wird nach einer Finanzierungszusage des Bundes voraussichtlich bis 2023 zweigleisig ausgebaut. Dies teilte das Verkehrsministerium in Hannover am Freitag mit, nachdem der Haushaltsausschuss des Bundestages am Vorabend 50 Millionen Euro für das Bahnprojekt zugesichert hatte. Nach Einschätzung des Ministeriums kann die Bahn 2021 mit dem Ausbau beginnen. Eine letzte, weiterhin bestehende Finanzierungslücke bei dem 150 Millionen Euro teuren Vorhaben lasse sich voraussichtlich mit Bundes- und Landesmitteln schließen, sagte ein Sprecher des Ministeriums.

  • Das Logo der Deutschen Bahn prangt an einem Zug. Foto: Fabian Sommer/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Logo der Deutschen Bahn prangt an einem Zug. Foto: Fabian Sommer/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach dem Ausbau können die Regionalbahnen zwischen beiden Städten halbstündlich statt bisher einmal pro Stunde pendeln. Schon beim Bau der ICE-Strecke in Richtung Berlin in den 1990er Jahren war ein zweigleisiger Ausbau vorbereitet worden. Zunächst wurde aber nur ein Gleis gebaut. Neben den Regionalzügen profitieren auch der Güter- und ICE-Verkehr von dem zweiten Gleis, weil entgegenkommende Züge nicht mehr an einer Ausweichstelle warten müssen und Verspätungen sich weniger auf andere Züge übertragen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren