Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Rätsel um Vogelsterben an der Nordsee weiter ungelöst

16.02.2019 - Norden/Utrecht (dpa) - Die Ursache für das mysteriöse Vogelsterben an der Nordsee ist weiter unklar. In den Niederlanden haben Wissenschaftler an der Universität Utrecht mit Untersuchungen von 100 verendeten Tieren begonnen. Dabei handele es sich vorwiegend um junge und im Jagen unerfahrene Vögel, sagte Mardik Leopold von der Universität Wageningen. «Sie sind alle sehr, sehr mager», sagte der Biologe, der die Untersuchung leitet. Möglicherweise hätten sie zu wenig Nahrung gehabt. Zur Ursache wollte er sich noch nicht äußern. Unklar ist auch, warum in den Niederlanden mehrere Tausend tote Vögel gefunden wurden, an der deutschen Küste dagegen deutlich weniger.

  • Trottellummen bevölkern den so genannten "Lummenfelsen". Foto: Christian Hager/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Trottellummen bevölkern den so genannten "Lummenfelsen". Foto: Christian Hager/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren