Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ramadan beginnt für Muslime im Norden mit Einschränkungen

24.04.2020 - Normalerweise ist es ein großes Fest des Glaubens und der Begegnung mit Verwandten und Freunden, wegen der Corona-Epidemie aber müssen Muslime sich während des Ramadan dieses Jahr stark einschränken. An diesem Freitag hat der Fastenmonat auch für die über 300 000 Muslime in Niedersachsen und Bremen begonnen. Im Ramadan, der bis zum 23. Mai dauert, dürfen Muslime von Anbruch der Morgendämmerung bis Sonnenuntergang nicht essen und trinken. Auch die Corona-Epidemie sei kein Hindernis, von der Pflicht des Fastens abzurücken, stellte der Landesverband der Muslime klar.

  • Die Spitze vom Minarett der Ditib-Moschee ist zu sehen. Foto: Swen Pförtner/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Spitze vom Minarett der Ditib-Moschee ist zu sehen. Foto: Swen Pförtner/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ansonsten aber gibt es eine massive Veränderung gewohnter Rituale: die Gebete und das Fastenbrechen seien zu Hause im engsten familiären Kreis zu verrichten, was für alle eine ungewohnte Situation sei, sagte der Verbandsvorsitzende Recep Bilgen. «Wir bitten alle Gläubigen, diese herausfordernde Zeit zu nutzen und sich auf das Wesentliche zu besinnen, auf das, was sie unmittelbar umgibt, auf ihre Familien, ihr Zuhause, ihre Gesundheit und auf ihren Glauben.» Wie die Kirchen sind auch die Moscheen derzeit für jegliche Versammlungen geschlossen. Wie Bilgen sagte, sei die Hoffnung nun auf einen religionsübergreifenden Plan zur schrittweisen Öffnung gerichtet.

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) wünschte den Muslimen eine gesegnete Fastenzeit und bedankte sich für das Einhalten der Einschränkungen, mit denen die Verbreitung des Coronavirus habe abgebremst werden können. «Bitte halten Sie sich auch im Ramadan weiterhin an die Kontaktbeschränkungen, die Abstands- und Hygieneregeln und achten Sie auf Ihre Gesundheit.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren