Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Randale nach Bremer Klassenerhalt: Polizei wertet Videos aus

07.07.2020 - Nach den Krawallen während der Feierlichkeiten zum Klassenerhalt von Werder Bremen wertet die Polizei Videoaufzeichnungen der Ereignisse aus. Randalierer hatten Einsatzkräfte in der Nacht zum Dienstag mit Flaschen und Böllern beworfen, als diese für Ordnung sorgen und unter anderem die Einhaltung von Hygieneregeln wegen der Coronavirus-Pandemie gewährleisten wollten. Die Polizei leitete Ermittlungsverfahren ein und stelle Strafanzeigen, wie eine Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag sagte. Angreifer hätten die Beamten aus der Menge heraus «anonym» beworfen, erklärte sie.

  • Polizisten rücken aus, während Fans von Werder Bremen nach dem Spiel auf der Straße jubeln. Foto: Sina Schuldt/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Polizisten rücken aus, während Fans von Werder Bremen nach dem Spiel auf der Straße jubeln. Foto: Sina Schuldt/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Werder-Fans hatten die weitere Bundesliga-Zugehörigkeit ihrer Mannschaft nach dem 2:2 (1:0) beim 1. FC Heidenheit zunächst friedlich gefeiert. «Nie mehr Zweite Liga», sangen die Anhänger nach dem Relegations-Rückspiel. Zahlreiche Menschen hatten die Partie vor und in den Kneipen nahe dem Weser-Stadion verfolgt. Im Laufe des Abends war es im Bremer «Viertel» immer voller geworden. Zu Hunderten tanzten die Werder-Fans auf der Straße. Allein an einer Kreuzung sollen sich nach Polizeiangaben bis zu 700 Menschen versammelt haben.

Nach Mitternacht sei die Stimmung bei einigen Menschen dann gekippt, heißt es in einer Polizeimitteilung. Bei den Ausschreitungen war ein Passant von einer Flasche getroffen worden. Der Mann musste wegen einer Kopfverletzung im Krankenhaus behandelt werden. Einsatzkräfte sollen zudem von Fans getreten worden sein, als diese versuchten, eine Polizeikette zu durchbrechen. Die Polizei setzte Reizgas gegen sie ein.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren