Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Rasta Vechta überrascht in der Basketball-Champions-League

19.11.2019 - Athen (dpa) - Rasta Vechta ist in der Basketball-Champions-League eine Überraschung gelungen. Der Bundesligist, der schon am Samstag eine Aufholjagd nach einem 27-Punkte-Rückstand gegen Braunschweig krönte, gewann nun auch am Dienstagabend sein Gruppenspiel beim Titel-Mitfavoriten AEK Athen mit 79:75 (33:40). Dadurch zieht Vechta mit 4:2 Siegen mit dem griechischen Club in der Gruppe B gleich.

  • Ein Basketball fällt in den Basketballkorb. Foto: Lukas Schulze/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Basketball fällt in den Basketballkorb. Foto: Lukas Schulze/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel (18:18) schienen die Hausherren ihrer Favoritenrolle im zweiten Abschnitt gerecht zu werden. Vechta gab sich aber nicht auf und kämpfte sich wieder zurück. Ishmail Wainright brachte die Niedersachsen nach langer Zeit wieder in Führung (40:41/22.). Die Begegnung blieb bis zur Schlussminute umkämpft. Erst nach dem Dreier von Max Di Leo konnten die Gäste durchatmen. Spielentscheidend war letztendlich die Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit, die Vechta mit 46:35 für sich entschied.

Bester Werfer der Partie war AEK-Schütze Howard Sant-Roos mit 21 Punkten, bei Rasta glänzte Steve Vasturia mit 17 Punkten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren