Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Raubmord in Hannover? Münzen im Wert von 100 000 Euro fehlen

30.09.2019 - Hannover (dpa/lni) - Eine Frauenleiche im Dachgeschoss und ein Goldschatz: Im Fall einer getöteten 61-Jährigen aus Hannover wird jetzt auch nach deren Münzsammlung im Wert von rund 100 000 Euro gesucht. Schon vor zwei Wochen wurde ein 32 Jahre alter Tatverdächtiger mit 37 000 Euro in bar und dem Handy der Getöteten festgenommen. Die wertvollen Goldmünzen befanden sich jedoch nicht bei ihm, teilte die Staatsanwaltschaft Hannover am Montag mit. Zuvor hatte die «Bild»-Zeitung berichtet.

  • Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Frau wurde vor knapp drei Wochen tot in einem Verschlag im Dachgeschoss ihrer Wohnung in Hannover gefunden. Den mutmaßlichen Täter griff die Polizei wenige Tage später in Hessen auf - er soll geplant haben, sich ins Ausland abzusetzen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren