Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Schafe auf Gleisen: Zwei Tiere verenden bei Zugunfall

24.09.2020 - Eine Schafherde hat auf der Zugstrecke zwischen Oldenburg und Osnabrück für einen Unfall gesorgt, zwei Tiere sind dabei verendet. Nach Polizeiangaben vom Donnerstag hatte der Lokführer mit Achtungspfiffen und einer Schnellbremsung versucht, den Zusammenstoß mit rund einem Dutzend Tiere auf und an den Gleisen zu verhindern. Zwei Schafe wurden nahe Bramsche (Kreis Osnabrück) dennoch erfasst. Fahrgäste der NordWestBahn wurden am Mittwoch nicht verletzt und der Zug konnte die Fahrt fortsetzen. Die Bahnstrecke blieb für mehr als eine Stunde gesperrt. Wie die Tiere aus ihrer eingezäunten Weide herausgelangt waren, blieb zunächst unklar.

  • Ein Fahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Ein Fahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren