Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Schloss Wernigerode: Fenster werden restauriert

28.01.2021 - Nach vierzehn Jahrzehnten sind sie brüchig, dreckig und teilweise lose. Nun hat in der Kirche des Schlosses Wernigerode die Rettung historischer Fenster begonnen.

  • Mitarbeiter demontieren ein Fenster der Kirche im Schloss Wernigerode für die Restauration. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Mitarbeiter demontieren ein Fenster der Kirche im Schloss Wernigerode für die Restauration. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

In der Kirche des Schlosses Wernigerode ist der Ausbau von historischen Fenstern für deren Restaurierung in vollem Gange. Um die vor rund 140 Jahren von Carl Christian Andreae (1823-1904) geschaffenen neun Künstlerfenster kümmere sich in den kommenden Wochen eine Firma im nordrhein-westfälischen Paderborn, sagte Christian Juranek, Geschäftsführer der Schloss Wernigerode GmbH, der Deutschen Presse-Agentur. «Die Fenster stammen aus der Zeit zwischen 1870 und 1880», sagte Juranek. «Sie befinden sich alle im Originalzustand und weisen teils massive Schäden auf.» In diesem Zeitraum war die Schlosskirche gebaut worden.

Man habe oft Sorge gehabt, dass die bunten, historischen Scheiben herausfallen könnten. An einigen Stellen gebe es bereits Löcher, auch an den Verankerungen der Rahmen habe der Zahn der Zeit genagt. Konkret geht es Juranek zufolge um sieben Haupt- und zwei Nebenfenster. Sie würden außerdem umfassend gereinigt. Es sei nicht auszuschließen, dass das erste restaurierte Fenster schon im Februar aus Paderborn nach Wernigerode zurückkehren könne.

Nach den Fenstern steht Juranek zufolge an der Schlosskirche die Sanierung von Dach und Dachreiter an, wobei es sich um ein aufsitzendes Türmchen handelt. Hierzu liefen bereits die Ausschreibungen. Für alle Maßnahmen inklusive Fenster hat die Schloss GmbH laut Juranek rund 1,6 Millionen Euro von Bund, Land, verschiedenen Stiftungen und anderen Fördermittelgebern erhalten.

Das Schloss Wernigerode ist mit seinem Museum ein Zentrum für Kunst und Kulturgeschichte des 19. Jahrhunderts und außerdem Harzer Wahrzeichen, Filmkulisse und Baudenkmal.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren