Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Schwelbrand beschädigt Museumsschiff «Seute Deern»

16.02.2019 - Bremerhaven (dpa/lni) - Ein Feuer hat in der Nacht zu Samstag ein historisches Segelschiff in Bremerhaven beschädigt. Menschen wurden bei dem Brand auf der «Seute Deern» nicht verletzt, sagte der kaufmännische Direktor des Deutschen Schifffahrtsmuseums in Bremerhaven, Konrad Otten, der Deutschen Presse-Agentur. «Die Brandursache ist noch nicht bekannt, ebensowenig die Schadenshöhe», erklärte Otten. Aller Voraussicht nach sei aber der Restaurantbetrieb auf dem Schiff erst einmal nicht möglich. Brandermittler der Kriminalpolizei wollen Untersuchungen aufnehmen.

  • Die Feuerwehr versucht einen Brand auf dem historischen Segelschiff "Seute Deern" zu löschen. Foto: Arnd Hartmann © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die Feuerwehr versucht einen Brand auf dem historischen Segelschiff "Seute Deern" zu löschen. Foto: Arnd Hartmann © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Bremerhavener Feuerwehr war gegen 22.30 Uhr verständigt worden, weil Rauch aus dem fast 100 Jahren Holzschiff im Museumshafen aufstieg. Mitarbeiter des Restaurants brachten die Gäste von Bord.

Der Brandherd befand sich nach Feuerwehrangaben zwischen der Außen- und Innenwand, was die Löscharbeiten erschwerte. Das Technische Hilfswerk stellte ein spezielles Boot und einen Ponton zur Verfügung. Wegen des erhöhten Atemschutzeinsatzes waren rund 75 Feuerwehrleute gleichzeitig im Einsatz.

Die «Seute Deern» wurde 1919 in den USA gebaut. Das Schiff, das als Wahrzeichen Bremerhavens gilt, ist allerdings sanierungsbedürftig. Der Bund beteiligt sich mit 17 Millionen Euro an der Instandsetzung. Insgesamt kostet die Sanierung 32 Millionen Euro.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren